DE
Währung
Previous Next
 | 

Umzug nach Mallorca - wie geht es weiter?

Sie haben also Ihre Immobilie auf Mallorca gekauft und der Traum wird Wirklichkeit. Spannende Sache! Was sollten Sie zuerst tun?

Verwaltung

Der beste Rat ist, dies gleich am Anfang zu erledigen. Benutzen Sie eine örtliche Gestoria oder einen Anwalt, um Sie über alle notwendigen Behördengänge zu informieren oder noch besser, für Sie zu erledigen. Die Oficina de Extranjería (Einwanderungsbehörde) ist nicht der aufregendste Ort der Welt - in der Tat ist dies definitiv nicht das Mallorca, von dem Sie geträumt haben. Wenn Sie ihren Wohnort komplett nach Mallorca verlegen, ist eine Residencia obligatorisch. Es ist so etwas wie ein Residentenausweis. Sobald Sie als Residente eingetragen sind, gelten Sie verwaltungstechnisch als auch steuerrechtlich als in Spanien wohnhaft und haben somit alle rechtlichen Pflichten von in Spanien wohnhaften Personen zu erfüllen.

Steuern sind auch etwas, worüber Sie nachdenken sollten. Als Nicht-Resident sind Sie verpflichtet, eine  Einkommensteuer für Nicht-Residenten zu zahlen. Wenn Sie Ihr Eigentum vermieten, müssen Sie Ihr Einkommen versteuern. Siehe unseren Steuerleitfaden hier.

Auf lokaler Ebene ist die Anmeldung im Meldeverzeichnis in Ihrem Rathaus ein erfreulicherer Punkt auf Ihrer To-Do-Liste. Bringen Sie Ihren Reisepass, NIE Nummer, Notarkaufvertrag und eine aktuelle Stromrechnung mit, und Sie erhalten ein Certificado de Empadronamiento. Abgesehen von der Registrierung und der Stimmabgabe bei den Kommunalwahlen, können Sie die Ermässigungen für Flug- und Fährtickets innerhalb Spaniens nutzen. Wer auf den Balearen gemeldet ist, erhält auf alle Flüge zum Festland einen Residentenrabatt von 50% und interinsularen Fügen von 75%. Um den Nachweis zu führen, ist das vom Bürgeramt der Meldegemeinde ausgestelltes Zertifikat Certificado de Residencia erforderlich. Ein Eintrag lohnt sich!!!

Sprache

Wenn Sie mit Ihren buenos días und bon dia, Ihren gracias und gràcies durcheinader kommen, dann haben Sie die sprachliche Komplexität Ihrer neuen Heimat erkannt. Während viele auf Mallorca leben, ohne ein einziges Wort Spanisch oder Katalanisch zu lernen, können diejenigen, die dies tun, definitiv einen Unterschied in ihrem Alltag feststellen. Nachbarn werden Freunde, Ladenbesitzer sprechen Sie mit Ihren Namen an, die Angestellten Ihres bevorzugten Strassencafés wissen, was Sie wollen, bevor Sie sich hingesetzt haben; Im Allgemeinen öffnen sich die Leute Ihnen gegenüber.

Im Norden Mallorcas gibt es zahlreiche Sprachschulen und Privatlehrer die Gruppen-, Einzelunterricht und Konversationskurse anbieten. Da Deutsch für Inselbewohner von grosser Bedeutung ist, möchten viele von Ihnen lernen. Häufig finden Sprachaustausche statt, die erfordern nichts anderes als bei einem Kaffee, zweisprachig zu plaudern und dabei einige Vokabeln und Sätze aufzuschnappen.

Für Kinder, je jünger sie sind, desto leichter fällt es ihnen, zu lernen. Mit ihren schwammähnlichen Gehirnen besitzen sie die Fähigkeit, eine neue Sprache aufzusaugen und ohne Schwierigkeiten zu lernen. In den örtlichen Schulen können die Kinder zusätzliche Hilfe erhalten, aber nichts ist besser, als mit neuen Freunden zu spielen.

Gesellschaftsleben

Je nachdem, wo Sie leben, werden Sie relativ leicht neue Freunde finden. Ausländische Einwohner neigen dazu, sich auf natürliche Weise näherzukommen, wenn sie dieselben Bars und Restaurants besuchen. Aber wenn die Neuheit nachlässt, gibt es viele Möglichkeiten sich in das Leben der Ortsansässigen zu integrieren.

Im Norden Mallorcas werden von den Gemeinden und Sportzentren, Schwimmkurse und regelmäßige Aktivitäten für viele Sportarten angeboten . Es gibt auch private Clubs, die sich wöchentlich treffen, darunter Fußball, Rugby, Tennis, Leichtathletik und vieles mehr. Trailrunning im Tramuntanagebirge erfreut sich derzeit grosser Beliebtheit und viele treffen sich an den Wochenenden und nehmen an lokalen Läufen teil. Sprachkurse werden Ihnen dabei helfen, voll mitzumachen. Aber selbst wenn Sie die Sprache nicht so gut beherrschen, wird ihre Lernbereitschaft oft mit Geduld und Hilfe belohnt.

Für diejenigen, die Sport nicht mögen, gibt es viele andere lokale Gruppen und Organisationen, die regelmäßig Treffen und Veranstaltungen abhalten. Ob Wohltätigkeitsveranstaltungen, Weinproben, Nähkurse oder Kunstunterricht, es gibt viel zu tun und ein kurzer Blick auf Facebook oder im Gemeindehaus, wird Sie in die richtige Richtung weisen.

Das Leben auf Mallorca ist entspannt, im Winter kann es kalt und sehr ruhig sein, im Sommer lebhaft und heiter, aber jede Jahreszeit belohnt Sie mit einer atemberaubenden Landschaft und unnachahmlichem Charme. Es gibt so viel mehr als nur den Strand. Wenn Sie hier für eine längere Zeit verweilen, bedeutet dies, dass Sie dies alles in vollen Zügen geniessen dürfen.



Add a Comment

Zusammenhängende Posts

Abonnieren Sie unseren Newsletter

We use cookies to ensure you get the best experience on our website Accept cookies Mehr Information