DE
Währung
Previous Next
 | 

Wochenmärkte: Einkaufen wie ein Einheimischer

Die wichtigsten Märkte im Norden Mallorcas sind jeden Sonntagmorgen in der Altstadt von Pollença, jeden Mittwochmorgen in Puerto Pollensa und jeden Dienstag und Sonntagmorgen in Alcudia. In Puerto Alcudia gibt es jeden Freitagmorgen einen Obst- und Gemüsemarkt. Im Allgemeinen sind die Märkte von 8 bis 9 Uhr morgens bis 14 Uhr geöffnet.

TIPP 1. Wenn Sie wie ein Einheimischer einkaufen möchten, sollten Sie früh auf dem Markt sein. Im Laufe des Vormittags wird das Parken schwieriger und die engen Straßen voller, was bei der Hitze nicht gerade angenehm ist. Eine Ankunft vor 10 Uhr kann den grossen Unterschied machen. Wenn Sie Obst und Gemüse gekauft haben und sich die Kunsthandwerkstände angesehen haben, sind Sie bereit für einen Kaffee, das ist der perfekte Moment, sich zurückzulehnen und die Atmosphäre zu genießen.

TIPP 2. Wenn Sie bereit sind, Ihre frischen Produkte zu kaufen,  gehen Sie zuerst ein wenig herum. Der Preis für ein Kilo desselben Produkts kann von Stand zu Stand variieren. Überlegen Sie sich, was auf Ihrer Liste steht, und achten Sie in Ihrer Marktrunde darauf. Notieren Sie sich die niedrigsten Preise und kehren Sie zu diesem Stand zurück. Beachten Sie, dass Sie nicht alles am selben Stand kaufen müssen.

TIPP 3. Die meisten Standbesitzer besitzen ihre eigenen Fincas, wo regionale Produkte angebaut werden. Sprechen Sie mit dem Marktverkäufer. Er oder sie wird sich freuen, Ihnen mehr darüber zu erzählen und falls Sie etwas nicht wissen, wie man es isst oder kocht. Fragen Sie sie, wo und wie sie angebaut werden, hier können Sie viel Neues dazulernen.

TIPP 4. Viele Standbesitzer haben sich auf ihren Fincas auf ein oder wenige Produkte spezialisiert. Wenn Sie einen Stand sehen, der nur Tomaten verkauft, gehen Sie dorthin. Es ist sehr wahrscheinlich, dass er die besten Tomaten und seine abgeleiteten Produkte auf dem Markt hat. Wie zum Beispiel sonnengetrocknete Tomaten, Tomatenchutney oder Orangen, Orangenmarmelade. Wenn dies das einzige Produkt ist, das an dem Stand verfügbar ist, hängt seine/ihre Existenz davon ab, sie werden gut sein. Halten Sie auch Ausschau nach den kleineren Ständen. Dies ist wahrscheinlich ein traditioneller Stand, an dem der Verkäufer seine Überbestände von seiner eigenen Finca verkauft. Es lohnt sich, nach dem freundlichen Gespräch zu suchen.

TIPP 5. Wenn Sie sich einmal gut umgesehen haben, haben Sie eine Vorstellung bekommen, welches Obst und Gemüse Saison haben. Möglicherweise möchten Sie Ihre Einkaufsliste ändern. Wenn Sie Kirschen wollen, aber es mehr Erdbeeren gibt, nehmen Sie sie stattdessen. Die Chancen stehen gut, dass sie besser und billiger sind. Wenn Früchte und Gemüse außerhalb der Saison verkauft werden, kann der Preis erheblich steigen. Sie können Saisongemüse und –obst auch in größeren Mengen kaufen, beispielsweise in 2-kg-Holzkisten oder Körben. Es mag viel erscheinen, aber der Preis pro Kilogramm wird wesentlich günstiger.

Ein guter Ratschlag ist, das Obst und Gemüse nicht zu berühren und zu drücken, um es auf Qualität und Reife prüfen. Es ist nicht überraschend, dass die Verkäufer dies nicht mögen. Wenn Sie zu dem Standinhaber freundlich sind, wird er/sie Ihnen sicherlich eine Probe anbieten. Lassen Sie sich nicht vom Markt einschüchtern, die meisten sprechen genug Englisch/Deutsch, um Sie bedienen zu können. Wenn Sie noch in paar spanische Wörter hinzufügen können (dos kilos por favor); dann wird der ganze Austausch viel mehr Spaß machen!



Add a Comment

Zusammenhängende Posts

Abonnieren Sie unseren Newsletter

We use cookies to ensure you get the best experience on our website Accept cookies Mehr Information